Home
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 26. März 2017 um 20:00

11. Sächsisches Seniorenwochenende in Radebeul

Wenn einer eine Reise tut…. Wenn mehrere Paare aus dem TSC Dessau eine Reise tun, dann gibt es auf jeden Fall etwas zu erzählen. Mit Schwung und Elan hatten sich insgesamt 5 Paare der Seniorenriege des Clubs auf den Weg nach Radebeul begeben, um sich mit vielen anderen zu messen. Bis zu 37 Paare umfassten die einzelnen Startfelder, was für die Organisatoren des TC Rot-Gold Meißen eine Herausforderung im Hinblick auf den ehrgeizigen Zeitplan werden sollte.

Jürgen und Christine Katzfuß hatten gemeinsam mit Hartmut und Jutta Gutschke den ersten Start des Tages in der Klasse Senioren IIIC zu absolvieren. Das Paar Katzfuß konnte mit solidem Können insbesondere im Slowfox in der Zwischenrunde überzeugen und landete auf Platz 8. Noch eine Schippe obendrauf legten Hartmut und Jutta Gutschke. Schon nach der Vor- und Zwischenrunde lagen beide auf Platz 3. Diesen konnten sich beide im hart umkämpften Finale sichern. Nach längerer Turnierpause sind sie vollauf zufrieden mit diesem Ergebnis.

Die Startklasse IIIB vertraten Ingbert und Viola Bayer sowie Thomas Müller und Corinna Marx. Letztere waren besonders mutig und bestritten zunächst das Turnier der jüngeren Senioren IIB. Da dieses Turnier als offene Landesmeisterschaft von Sachsen und Sachsen-Anhalt ausgeschrieben war, bestanden gute Chancen auf einen der begehrten Titel. Und so wurde es zwar in der Reihe der vielen Paare der 26. Platz, beide freuten sich dennoch über den 2. Platz in der Landeswertung. So gestärkt konnten sie das Turnier der IIIB mit einem 14. Platz beenden. Für Ingbert und Viola Bayer ging es noch zwei Stufen weiter: bis in das Finale. Dort ertanzten sich die beiden den 4. Platz. Mit einem schön getanzten Wiener Walzer und einem Slowfox zum Träumen haben sich beide beim Wertungsgericht ihre Punkte geholt.

Michael und Marion Puttkammer erlebten in der Startklasse IIIA ein Wechselbad der Gefühle. Lieferten sie sich am Sonnabend noch erfolgreich das Duell mit den Zweitplazierten, dem Ehepaar Born aus Böhlitz-Ehrenberg, so mussten sie am 2. Turniertag nicht nur diesem, sondern auch noch drei weiteren Paaren den Vortritt lassen. So ist das Resümee des Wochenendes ein 1. und ein 5. Platz. Die Paare wurden von der Sportwartin Birgit Schulnies und ihrem Trainer Ingo Berger begleitet. Die kritische Beobachtung durch beide wird die neuen Aufgaben des Trainings definieren. Wie heißt es so schön: “Nach dem Turnier, ist vor dem Turnier!“

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Samstag, 18. März 2017 um 20:00

Nachlese: 9. Michel-Pokal in Glinde

Am 11. und 12. März 2017 fanden in Glinde bei Hamburg die Turniere um den 9. Michel-Pokal statt. Michael und Marion Puttkammer vertraten den Dessauer Club in der Startklasse Senioren IIIA. Sie konnten nach einem weniger erfolgreichen Start am ersten Tag mit Platz 13/14 von 21 Startern dennoch am zweiten Tag punkten: Mit dem 2. Platz beendeten sie den Wettkampf.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Samstag, 18. Februar 2017 um 20:00

Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt der Kinder, Junioren, Jugend in den Lateinamerikanischen Tänzen

Der Nachwuchs des Tanzsportclubs Dessau hat es allen gezeigt: hier ist eine ernst zu nehmende Konkurrenz. Waren doch alle Paare am 18. Februar 2017 angetreten, sich bei der Landesmeisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen in Zerbst zu präsentieren. Die Stadthalle Zerbst bot ein hervorragendes Ambiente, der TC Zerbst hatte mit der Turnierleitung von Andreas Dittmann und einem großen Aufgebot an Helfern beste Bedingungen für einen schönen Wettkampftag geschaffen.

Die jüngsten Dessauer, Tim Nauendorf und Alissa Hancke, starteten gleich im ersten Turnier des Tages mit einem riesen Erfolg: Sie wurden erste und damit Landesmeister in der Klasse Kinder D. Alle Tänze konnten sie locker und souverän zeigen, so dass den Wertungsrichtern nur die Bestnote 1 blieb. So motiviert gingen beide auch im darauffolgenden Turnier der Klasse Junioren ID an den Start. War die Konkurrenz mit 20 Paaren hier durchaus sehr umfangreich, störte dies die beiden nicht. Locker und unverkrampft konnte man sie beobachten und so verwundert es nicht, dass sie sich auch in der „älteren“ Startklasse noch bis zum 5. Platz durchkämpfen konnten.

Auch für Lukas Gerber/Michelle Poniedzialek und Yannick Pochner/Lina Herrmann standen zwei Starts an. Mit mehr als 20 Kontrahenten hatten beide Paare zunächst in der Junioren IID ein umfangreiches Rundenprogramm zu absolvieren. Sie erreichten sicher die Finalteilnahme. Mit dem 4. Platz für Lukas und Michelle und dem 6. Platz für Yannick und Lina konnte der Turnierleiter bereits die guten Ergebnisse verkünden. Aber die Dessauer wollten mehr. Und so gingen die beiden Paare zusammen mit Robert Gründel und Klara Reimann im Turnier der Jugend D noch einmal an den Start. Sicher tanzten sich alle drei Paare durch die Vorrunde. Im Finale konnten Lukas und Michelle ihre Stärken noch einmal zeigen: konsequent konzentriert und sicher gewannen sie alle drei Tänze und wurden damit Landesmeister. Yannick und Lina eroberten sich die Herzen der Wertungsrichter und Zuschauer durch Darbietungen, in denen sie den Spaß und die Lust am gemeinsamen Tanzen zeigen konnten. Es gab schließlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nur durch Anwendung des gesamten Skating-Systems konnten die Unterschiede zwischen Platz 2, 3 und 4 ausgemacht werden. Für Yannick und Lina wurde es letztendlich der 4. Platz. Robert Gründel und Klara Reimann boten eine optisch sehr ansprechende Leistung. Auch sie konnten ihre Fähigkeiten während des Wettkampfes gut abrufen. Beide erreichten den 6. Platz in der Endauswertung. Trainer Ingo Berger hatte seine Schützlinge während der Turniere vom Rand der Tanzfläche beobachtet und begleitet. Für ihn und die Übungsleiterin Christiane Pochner sind die Ergebnisse eine Bestätigung, dass alle Paare auf einem guten Weg sind.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 11. Dezember 2016 um 20:00

Mittelfränkisches Tanzsportwochenende

Im Rahmen des Mittelfränkischen Tanzsportwochenendes nutzten Michael und Marion Puttkammer ihre Startmöglichkeiten in der Senioren IIIA Standard am 10. Dezember beim TTC in Erlangen und am 11. Dezember beim TSC Rot-Gold Casino Nürnberg in Fürth. Beide Turnier waren mit leistungsstarken Paaren vor allem aus dem bayrischen Raum besetzt. Es reichte für beide diesmal nur zum 7. Platz am Sonnabend und zum 9.-11. Platz am Sonntag.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 27. November 2016 um 17:00

22. Adventsturnier Dresden

Auf Einladung des TC Saxonia Dresden starteten Reinhard und Sabine Lumnitzer sowie Ingbert und Viola Bayer am 26. November 2016 während des 22. Adventsturniers im Saal des Quality Plaza Hotels in Dresden. Vor ca. 160 Gästen konnten 11 Paare der Startklasse Senioren IIIB in den Standardtänzen ihr Können zeigen. Beide Dessauer Paare schafften es sicher in die Finalrunde. Mit Spannung wurde die Leistung der beiden Paare aus Tschechien erwartet. Diese präsentierten sich so gut, dass ihnen die deutschen Paare die ersten beiden Plätze nicht streitig machen konnten. Nach dem Ehepaar Born (TSC Böhlitz-Ehrenberg) landeten Ingbert und Viola Bayer auf dem vierten Platz. Reinhard und Sabine Lumnitzer wurden sechste.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 13. November 2016 um 17:00

Deutschland-Cup Hauptgruppe A Standard 2016

Sportlicher Einsatz trotz Heimevent – so könnte man den Start von Paul Schwarze und Cindy Rudolph beim Deutschland-Cup 2016 in Brühl am vergangenen Samstagabend bezeichnen. Die TSC-Sportler präsentierten ihren Verein vor den Wertungsrichtern und der 35 Paare umfassenden Konkurrenz. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Beide tanzten sich durch die Vorrunde und die 1. Zwischenrunde bis in das Semifinale. Dieses bestritten 14 Paare, Paul und Cindy landeten auf Platz 13. Nach einem jahreszeitlich bedingten grippalen Infekt von Paul hatten beide während der Vorbereitungen stark auf die Rückkehr von Kondition und Energie gebaut. Das Ergebnis freut nicht nur das Paar selbst, sondern auch alle, die während des großen Ballturniers in Dessau die Daumen gedrückt hatten und mit viel Beifall das Ergebnis honorierten.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Montag, 31. Oktober 2016 um 15:00

21. Turniersportwochenende Potsdam

„Senioren reisen gern“ könnte man zu denen des TSC Dessau sagen. So hatten sich zum vergangenen Wochenende drei Turnierpaare zum Turniersportwochenende des TSC Rot-Gold Potsdam gemeldet.

In der Startklasse Senioren IIIC Standard landeten im Feld von 12 Paaren Hartmut und Jutta Gutschke in der Endwertung auf dem sechsten Platz. Trotz einer leichten gesundheitlichen Schwäche waren beide zum Turnier gereist. Im Slowfox konnten sie sogar den vierten Platz erreichen. Jürgen und Christine Katzfuß mussten leider nach der Vorrunde ausscheiden. Trotzdem: im langsamen Walzer hatten beide immerhin drei von fünf möglichen Kreuzen erhalten.

Für Reinhard und Sabine Lumnitzer wurde der Start in der Senioren IIIB Standard zum spannenden Kampf mit den Kontrahenten des letzten Turnieres in Rostock. Diesmal kamen die beiden in der Endwertung auf Platz drei und haben sich damit eine weitere Aufstiegsplatzierung erkämpft.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Samstag, 22. Oktober 2016 um 20:00

11. Mühlenpokalturnier Gifhorn

Für Jürgen und Christine Katzfuß stand am 22. Oktober das vom SV Gifhorn 1912 e.V. veranstaltete 11. Mühlenpokalturnier auf der Tagesordnung. Unter dem wachsamen Auge von Ingo hatten sie sich auf ihren ersten Start nach dem Aufstieg in die C-Klasse vorbereitet. Wenn auch das Starterfeld mit 6 gemeldeten Paaren in der Altersklasse Senioren III recht übersichtlich war, schafften es beide in der Gesamtwertung auf den dritten Platz! Alle Turniersportler hatten schon im Vorfeld mitgefiebert und gratulieren nun zum Erfolg!


 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL