Home
Geschrieben von: Katja Döring   
Montag, 17. April 2017 um 14:22

50 Turniere in 4 Tagen - Ostermarathon in Braunschweig

Drei Paare unserer Nachwuchs-Turniersportler ließen dieses Jahr den Osterhasen warten. Denn zunächst stand am Karfreitag der Ostermarathon in den Räumlichkeiten des Braunschweiger TSC auf dem Plan. Startberechtigt sind bei diesem Turnier nur die Jüngsten (Kinder bis Jugend). Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Standard-Tänze präsentiert. Tim Naundorf / Alissa Hancke starteten in der Kinder D und belegten dort den 1. Platz von 7 Paaren. Parallel zur Kinder D fand auf der Nachbarfläche die Junioren II D Standard statt. In dieser Klasse waren gleich 2 Paare des 1. TSC Dessau vertreten. Yannick Pochner / Lina Herrmann und Lukas Gerber / Michelle Poniedzialek lieferten sich einen engen Kampf um Platz 2. Erst der Quickstep brachte die Entscheidung zugunsten von Yannick und Lina, die damit bei ihrem ersten Standard-Turnier eine super Leistung ablieferten. Lukas und Michelle mussten die Köpfe nicht hängen lassen, denn ein 3. Platz bei einem mit 12 Paaren aus ganz Deutschland besetzten Feld ist eine sehr gute Leistung, außerdem sollten in den lateinamerikanischen Tänzen auch noch Medaillen vergeben werden.

Im Lateinturnier mussten sich zunächst Tim und Alissa in einem 16 Paare starken Feld behaupten. Am Ende sahen die Wertungsrichter beide auf Platz 9. Im Turnier der Junioren II mit insgesamt 13 Paaren tanzten sich beide Dessauer Paare bis ins Finale. Lukas und Michelle wurden auf den 7. Platz gewertet. Einen weiteren Treppchenplatz und die Bronzemedaille nahmen Yannick und Lina mit nach Hause. Die Mitgereisten lobten die sehr gute Organisation des Turnieres sowie die tolle Stimmung in einem schönen Ambiente.

 
Geschrieben von: Katja Döring   
Montag, 10. April 2017 um 21:19

Erste Verleihung des „Momentums“ während des Ball des Sports 2017

Am Abend des 08.04.2017 fand im Veranstaltungszentrum Golfpark der alljährliche Ball des Sports statt.

Der TSC wurde durch eine Vielzahl an Mitgliedern repräsentiert. Dieses Jahr sollte es aber nicht nur beim „Sehen und gesehen werden“ bleiben, denn unsere Nachwuchs-Turniersportler durften ihr Können auf der Bühne des Veranstaltungssaals präsentieren. Gezeigt wurde die Formation „Frieden“, die ihre Prämiere beim Ballturnier 2016 hatte, und natürlich durften auch die gelernten Lateintänze nicht zu kurz kommen. Wir bedanken uns bei den Nachwuchspaaren Tim Nauendorf / Alissa Hancke, Lukas Gerber / Michelle Poniedzialek, Yannick Pochner / Lina Herrmann und Robert Gründel / Klara Reimann und insbesondere bei deren Eltern, die es den Jugendlichen ermöglichten Teil dieser Veranstaltung zu sein.


Neben dem Showprogramm des Bewegungskombinats Dessau und einer Akrobatikshow des „Skulp“ aus Berlin, stand der Ball des Sports 2017 ganz im Zeichen der Verleihung des Momentums. Die Jury, bestehend aus Frau Renate Quast, Herrn Borchert Führer und Herrn Ralf Hirsch, hatte die schwierige Aufgabe die Gewinner in den Kategorien „Talent“, „Trainer“, „Verein“, „besondere Leistung“ und „Lebenswerk“ aus den Vorschlägen auszuwählen. Nach der Ehrung der Preisträger wurde die Stimmung bei der After-Show-Party durch die Band „Simple Thing“ gelockert, so dass die Tanzfläche über den restlichen Abend gut besucht war.

 
Geschrieben von: Katja Döring   
Freitag, 07. April 2017 um 20:28

Jahreshauptversammlung im TSC - Neues Präsidium stellt sich vor

Am 29.03.2017 fand in der Trainingsstätte die jährliche Jahreshauptversammlung des TSC statt. In den Berichten der Präsidentin, der Sportwartin, des Trainers und der Schatzmeisterin wurde zunächst auf ein gutes und erfolgreiches Jahr zurückgeblickt. So informierte unter anderem Ingo Berger die anwesenden Mitglieder über zahlreiche Spitzenergebnisse im Turniersport. Besonders  bei den Landesmeisterschaften kam er mit dem Aufzählen der erreichten Medaillenränge kaum hinterher.

Aber ein Verein kann nicht nur von sportlichen Ergebnissen leben, denn üblicherweise kommen die meisten Mitglieder wegen dem Spaß und der Geselligkeit in die Vereine. Somit durfte auch im letzten Jahr das Vereinsleben der Mitglieder nicht zu kurz kommen. Durch das Mitwirken der Mitglieder wurden wieder einige schöne Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Dazu zählte auch das Sommerfest, welches unter dem Motto „Bei Firmen zu Hause“ im Autohaus ASC Dessau stattfand. Am Ende des sehr gelungenen Abends konnte man ausschließlich positive Worte der Mitglieder vernehmen. Daher auf diesem Weg noch einmal ein herzlicher Dank an Thomas Stein und Sabine Kupper für die Organisation des Festes.

Neben den Vereinsfeiern erhielten die Mitglieder im vergangenen Jahr auch die Möglichkeit, sich in anderen Sportarten auszuprobieren. Den Startschuss der Aktion „Tanz trifft …“ bildete ein Ausflug auf die Anlage des Tennisclubs Rot-Weiß Dessau. Die angebotenen Schnupperstunden wurden von zahlreichen Tänzern angenommen. Aufgrund der guten Resonanz, sollen auch 2017 weitere Begegnungen von Tänzern mit anderen Sportarten folgen. Auch hier ein besonderer Dank an die Organisatoren von „Tanz trifft Tennis“.

Ein spezielles Highlight für alle Vereinsmitglieder und ein gutes Beispiel für die Kombination von sportlichen Ereignissen und Vereinsleben stellte das alljährliche Ballturnier dar. Vor ausverkaufter Kulisse viel es den aktiven nicht besonders schwer, den Spaß am Tanzen und ihre beste Leistung zu zeigen. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Ballturnier.

Nach den Jahresberichten stand die Wahl des Präsidiums auf der Tagesordnung, wobei gleich 3 Posten neu zu besetzen waren. Marion Puttkammer (Präsidentin), Viola Bayer (Schatzmeisterin) und Sabine Kupper (Öffentlichkeitsarbeit) stellten ihre Ämter zur Verfügung. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den ausgeschiedenen Präsidiumsmitgliedern für die geleistete Arbeit bedanken und wünschen Ihnen alles Gute. Als neues Präsidium wurden gewählt:

Paul Wolpert - Präsident

Thomas Stein - Vizepräsident

Gisela Lau - Schatzmeisterin

Birgit Schulnies - Sportwart

Katja Döring - Öffentlichkeitsarbeit

Ingo Berger - Jugendwart

Jutta Gutschke - Sozialwart

Abschließend wurde Rita Blazaitis durch das Präsidium zum Ehrenmitglied des 1. TSC Dessau 1961 e.V. ernannt. Rita ist seit 1988 Mitglied im Verein und übernahm verschiedene Aufgaben. Bis 2013 war sie als Sozialwartin tätig und wirkte aktiv an der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und insbesondere Trainingslagern mit. Bis heute ist sie fester Bestandteil des Arbeitskreises Ballturnier.

 
Geschrieben von: Katja Döring   
Mittwoch, 05. April 2017 um 18:04

Finale bei sommerlichen Temperaturen

Das erste April-Wochenende lud mit viel Sonnenschein zum Genießen und Erholen ein. Zwei Paare des TSC nutzen das schöne Wetter, um sich auf die Reise zum Tanzsportclub in Hannover zu begeben. Hartmut und Jutta Gutschke und Jürgen und Christine Katzfuß wollten ihre guten Ergebnisse vom vergangenen Samstag bestätigen. Bei dem mit 7 Paaren besetzten Standard-Turnier der Senioren III C- Klasse konnten beide Paare das Finale erreichen. Jürgen und Christine haben sich in den letzten Wochen im Training stark verbessern können. Sie setzten sich in der für sie jüngeren Startklasse durch und wurden mit einem 5 Platz belohnt. Hartmut und Jutta konnten ihre gute Leistung von der Vorwoche erneut im Turnier abrufen. Am Ende durften sich beide über einen sehr guten 2. Platz freuen. Wir gratulieren beiden Paaren zu diesen guten Ergebnissen und wünschen weiterhin viel Erfolg.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 02. April 2017 um 20:00

Abschied und herzliches Dankeschön

Nachdem ich in unserer letzten Mitgliederversammlung mein Amt als Präsidentin unseres Clubs abgegeben habe, möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bei allen Aktiven für die Unterstützung und bei allen treuen Lesern für das Interesse an unserer Homepage bedanken. Das Echo auf die Beiträge hat mich immer wieder berührt.

Ich wünsche meinen Nachfolgern Paul Wolpert als Präsident und Katja Döring als Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit viel Erfolg und immer gute Ideen zum Wohle unseres Vereins.

Herzliche Grüße

Ihre und Eure Marion Puttkammer

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Dienstag, 28. März 2017 um 20:00

Jugendwochenende des TSZ Blau-Gold Berlin

Eine für Dessauer Turniertänzer gut bekannte Location ist das „Palais am See“ in Berlin-Tegel. Wie schon die Senioren so haben auch die Jugendlichen dieses Domizil nicht nur als sehr schöne Turnierfläche ausgemacht, sondern am 26.03.2016 auch eine sehr gut organisierte Veranstaltung erlebt.

Lukas Gerber und Michelle Poniedzialek gaben zunächst in den Standardtänzen der Junioren IID das Debüt des Tages. Mit dem denkbar knapp verfehlten Finale konnten beide in der großen Riege der ostdeutschen Paare schon einmal ganz zufrieden sein.

Im Turnier der lateinamerikanischen Tänze derselben Startklasse ertanzten sich sowohl Lukas und Michelle als auch Yannick Pochner und Lina Herrmann die Teilnahme am Finale. Für Yannick und Lina wurde es in der Endwertung der 6. Platz, während sich Lukas und Michelle über den 4. Platz freuen durften.

Robert Gründel und Klara Reimann starteten in der Altersklasse Jugend sowohl in den Standardtänzen als auch in Latein. Die beiden konnten diesmal jeweils den Anschlussplatz an das Finale erreichen.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 26. März 2017 um 20:00

11. Sächsisches Seniorenwochenende in Radebeul

Wenn einer eine Reise tut…. Wenn mehrere Paare aus dem TSC Dessau eine Reise tun, dann gibt es auf jeden Fall etwas zu erzählen. Mit Schwung und Elan hatten sich insgesamt 5 Paare der Seniorenriege des Clubs auf den Weg nach Radebeul begeben, um sich mit vielen anderen zu messen. Bis zu 37 Paare umfassten die einzelnen Startfelder, was für die Organisatoren des TC Rot-Gold Meißen eine Herausforderung im Hinblick auf den ehrgeizigen Zeitplan werden sollte.

Jürgen und Christine Katzfuß hatten gemeinsam mit Hartmut und Jutta Gutschke den ersten Start des Tages in der Klasse Senioren IIIC zu absolvieren. Das Paar Katzfuß konnte mit solidem Können insbesondere im Slowfox in der Zwischenrunde überzeugen und landete auf Platz 8. Noch eine Schippe obendrauf legten Hartmut und Jutta Gutschke. Schon nach der Vor- und Zwischenrunde lagen beide auf Platz 3. Diesen konnten sich beide im hart umkämpften Finale sichern. Nach längerer Turnierpause sind sie vollauf zufrieden mit diesem Ergebnis.

Die Startklasse IIIB vertraten Ingbert und Viola Bayer sowie Thomas Müller und Corinna Marx. Letztere waren besonders mutig und bestritten zunächst das Turnier der jüngeren Senioren IIB. Da dieses Turnier als offene Landesmeisterschaft von Sachsen und Sachsen-Anhalt ausgeschrieben war, bestanden gute Chancen auf einen der begehrten Titel. Und so wurde es zwar in der Reihe der vielen Paare der 26. Platz, beide freuten sich dennoch über den 2. Platz in der Landeswertung. So gestärkt konnten sie das Turnier der IIIB mit einem 14. Platz beenden. Für Ingbert und Viola Bayer ging es noch zwei Stufen weiter: bis in das Finale. Dort ertanzten sich die beiden den 4. Platz. Mit einem schön getanzten Wiener Walzer und einem Slowfox zum Träumen haben sich beide beim Wertungsgericht ihre Punkte geholt.

Michael und Marion Puttkammer erlebten in der Startklasse IIIA ein Wechselbad der Gefühle. Lieferten sie sich am Sonnabend noch erfolgreich das Duell mit den Zweitplazierten, dem Ehepaar Born aus Böhlitz-Ehrenberg, so mussten sie am 2. Turniertag nicht nur diesem, sondern auch noch drei weiteren Paaren den Vortritt lassen. So ist das Resümee des Wochenendes ein 1. und ein 5. Platz. Die Paare wurden von der Sportwartin Birgit Schulnies und ihrem Trainer Ingo Berger begleitet. Die kritische Beobachtung durch beide wird die neuen Aufgaben des Trainings definieren. Wie heißt es so schön: “Nach dem Turnier, ist vor dem Turnier!“


 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Samstag, 18. März 2017 um 20:00

Nachlese: 9. Michel-Pokal in Glinde

Am 11. und 12. März 2017 fanden in Glinde bei Hamburg die Turniere um den 9. Michel-Pokal statt. Michael und Marion Puttkammer vertraten den Dessauer Club in der Startklasse Senioren IIIA. Sie konnten nach einem weniger erfolgreichen Start am ersten Tag mit Platz 13/14 von 21 Startern dennoch am zweiten Tag punkten: Mit dem 2. Platz beendeten sie den Wettkampf.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL