Home
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 18. September 2016 um 20:00

Landesmeisterschaften für Kinder, Junioren, Jugend und Hauptgruppe Standard 2016

Die jungen Turnierpaare des 1. TSC Dessau hatten am 17. und 18. September ihre Landesmeisterschaften in den Standardtänzen in Wernigerode und Wittenberg zu bestreiten. Wie schon in der Vorwoche die Senioren ließen auch die Jüngsten nichts anbrennen: Am Sonnabend wurde mit Tim Nauendorf und Alissa Hancke in der Altersklasse Kinder I/II D gleich im ersten Wettkampf ein Dessauer Paar Sieger gegenüber 18 Kontrahenten und wurden damit Landesmeister. Beim Start in der Junioren I D erreichten die beiden unter 25 startenden Paaren den zweiten Platz, gefolgt von Yannick Pochner/Thorina Neundorf und Lukas Gerber/Michelle Poniedzialek auf den Plätzen drei und vier. Die nächste Runde bestritten in der Altersklasse Junioren II D Robert Gründel/Klara Reimann, Yannick und Thorina sowie Lukas und Michelle. Auch hier errangen alle ein hervorragendes Ergebnis: den zweiten, dritten und fünften Platz von 19 Paaren. Die Gesamtleistung wertete Trainer Ingo Berger umso höher, da die große Konkurrenz teilweise bis zu sieben Tanzrunden im Langsamen Walzer, Tango und Quickstep für die Kinder bedeuteten.


Am Sonntag wurden die Turniere der „Größeren“ in Wittenberg ausgetragen. Anton Möckel und Annika Körting wurden in der Jugend D sechste. In der Hauptgruppe D errangen Dietfried Kovacs und Anne Gramkow den zweiten Platz und wurden Vizemeister. Herausragend ist der Erfolg von Paul Schwarze und Cindy Rudolph in der Hauptgruppe A, denn beide gewannen alle fünf Tänze mit der Bestnote Eins. Als Landesmeister ihrer Alters- und Leistungsklasse ließen sie dabei auch noch Paare aus anderen Bundesländern hinter sich.

Jürgen und Christine Katzfuß vertraten den TSC Dessau während des 11. Panke-Pokals in Berlin. In ihrer Startklasse Senioren III C errangen sie den vierten Platz.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 11. September 2016 um 18:00

Landesmeisterschaften der Senioren I und III Standard

Der TSK Residenz richtete am 10.09.2016 im großen Plenarsaal des Dresdner Rathauses die gemeinsamen Meisterschaften der Landestanzsportverbände Sachsen und Sachsen-Anhalts in den Seniorenklassen I und III aus. Aus dem Dessauer Tanzsportclub hatten sich 5 Turnierpaare in unterschiedlichen Alters- und Leistungsklassen zum Start gemeldet. Die MZ titelte am Sonnabend: „Volles Tanzprogramm für 1. TSC.“ Genau nach diesem Motto können nun die Paare ihrem Trainer Ingo Berger Vollzug melden, denn in allen Startklassen, in denen Dessauer am Start waren, wurden bei hochsommerlichen Temperaturen die Meistertitel errungen. Hartmut und Jutta Gutschke in der Senioren IIIC, Reinhard und Sabine Lumnitzer in der Senioren IIIB, Ingbert und Viola Bayer in derselben Klasse als Vizemeister sowie Michael und Marion Puttkammer in der Senioren IIIA freuten sich gemeinsam mit Sportwartin Birgit Schulnies über den Erfolg des Vereins. Steffen und Kathrin Weber komplettierten die Serie mit ihrem Sieg in der Senioren IC. Beiden hatte die letzte Platzierung (Platz 1 - 3) für den Aufstieg in die B-Klasse gefehlt. Nun können sie sich endlich den neuen Herausforderungen der höheren Startklasse stellen.

Der Start von Yannick Pochner und Thorina Neundorf bei den Septemberturnieren des TSC Schwarz-Silber Halle in den lateinamerikanischen Tänzen wurde mit einem 4. Platz in der Junioren I und einem 3. Platz in der Junioren II belohnt. Die weiteren gemeldeten Paare konnten krankheitsbedingt nicht starten. Alle konzentrieren sich nun auf die am kommenden Wochenende stattfindenden Landesmeisterschaften in den Standardtänzen.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 21. August 2016 um 15:00

69. Oberharzer Tanzsportseminar

Mit einem tollen persönlichen Erfolg beendeten Hartmut und Jutta Gutschke vom Dessauer TSC ihren Wettbewerb der Senioren IIIC Standard während der Turniere um die Pokale des 69. Oberharzer Tanzsportseminars in Braunlage. Die beiden hatten zunächst gehörigen Respekt vor dem Starterfeld mit 17 Paaren. Aber mit der in den vergangen Wettbewerben gewonnenen Übersicht und Ruhe schafften es beide, sich in den einzelnen Runden durchzukämpfen. Wenn auch die Wertungsrichter in der Endrunde durchaus unterschiedlicher Meinung waren, zogen sie doch im Tango und im Quickstep jeweils einmal die Note Eins, im Slowfox sogar zweimal die Eins. Mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung haben sich beide selbst das schönste Geschenk zum bevorstehenden Geburtstag gemacht.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 14. August 2016 um 20:00

GOC 2016

Mit einem Wermutstropfen gingen für den Dessauer Tanzsportclub die 30. German Open Championships in Stuttgart zu Ende. Die Hoffnungen ruhten auf Frank Schulnies und Katja Döring, welche sich im Grand Slam Turnier der Standardtänzer zusammen mit 226 weiteren Paaren angemeldet hatten. Die beiden hatten nicht nur an Ausdruck und Kondition, sondern vor allem an der Sportlichkeit ihrer Tanzfolgen gearbeitet. Trainer Ingo Berger war ständig auf der Suche nach Optimierung, trotzdem mussten sich Frank und Katja der übermächtigen internationalen Konkurrenz ergeben und durften nach der ersten Runde nicht weiter in das Wettkampfgeschehen eingreifen.


 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Donnerstag, 11. August 2016 um 08:00

Tanz trifft Tennis

Das durch die internationalen Wettkämpfe in Stuttgart bedingte Sommertrainingsloch beim Dessauer Tanzsportclub ließen die Mitglieder nicht ungenutzt. So hatte sich sehr schnell der Wunsch nach einem Schnupperkurs im Tennis herauskristallisiert. Eine kurze Anfrage beim Präsidenten des Tennisclubs Rot-Weiß, Günther Palm, war schnell mit einer Zusage beantwortet. Und so fanden sich über dreißig Tänzer in Turnschuhen am Mittwochabend an der Tennisanlage in der Eduard-Straße ein. Mit Birgt Dahncke und Werner Orban hatten zwei leidenschaftlich Tennisspieler und Tänzer die Organisation in die Hand genommen. Von der Bereitstellung der Schläger und Bälle bis zur Aktivierung der Senioren aus der Tennisriege als fachkundige Trainer hatten sich beide um alle Voraussetzungen gekümmert. Die Mitglieder des Tennisclubs verzichteten für die Zeit auf drei Felder. So konnten die Tänzer z. T. zum ersten Mal einen Schläger in der Hand halten. Auf derart ungewohntem Terrain fielen die ersten Übungen entsprechend durchwachsen aus. Einige konnten Talente aus alten Zeiten wieder erwecken, andere mussten sich noch mit vielen „Luftlöchern“ zufrieden geben. Alles in allem wurde über 90 Minuten hart trainiert, so dass die von Frau Knuth angebotenen Speisen und Getränke in fröhlicher Runde anschließend schnell verzehrt waren. Von einigen Tennisspielern wurde spontan der Wunsch geäußert, einen Gegenbesuch auf dem Tanzparkett abzustatten. Marlies Herzog zog das Resümee: „Es war ein sehr schöner Abend. Ich bin ganz traurig, dass ich beim kommenden Schnupperkurs im Golfpark nicht dabei sein kann.“ Deshalb geht ein herzliches Dankeschön der Tänzer an alle Beteiligten im TC Rot-Weiß für ihren Einsatz bei dieser außergewöhnlichen Trainingsstunde.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Montag, 27. Juni 2016 um 08:00

Panke-Pokal 2016 Berlin

Dietfried Kovacs und Anne Gramkow tanzten 25. Juni in der Hauptgruppe D Standard in Berlin um den "Panke-Pokal". Gegen 9 weitere Paare konnten sich die beiden Dessauer gut behaupten und freuten sich bereits, als sie nach der 1. Zwischenrunde zum Finale aufgerufen wurden. Am Ende setzten die Wertungsrichter sie auf Platz drei und verhalfen den beiden zu wahren Glücksgefühlen. "Das ist unser erster Pokal. Wir sind stolz!" freute sich Dietfried über die kleine Trophäe.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 19. Juni 2016 um 20:00

8. Erfurter BornSenf-Sommertanzwochenende

„Was lange währt, wird gut.“ Am vergangenen Wochenende ertanzten sich Jürgen und Christine Katzfuß während des 8. Sommertanzwochenendes in Erfurt ihre letzten Pünktchen in der Startklasse Senioren III D im langsamen Walzer, Tango und Quickstep, um in die C-Klasse aufzusteigen. Für beide war es sehr mühsam, die 100 Aufstiegspunkte zu sammeln. Der Ehrgeiz, den Aufstieg nun endlich erreichen zu wollen, hatte die beiden am Pfingstwochenende gepackt, als es für ihre super Ergebnisse 22 Punkte gab. Nun fehlten noch drei ganze Punkte. Mit dem Start in der Senioren IIID und dem anschließenden Wettkampf in der jüngeren Senioren IID gelang es Ihnen bei 4 bzw. 5 Paaren jeweils den 3. Platz zu belegen. Damit ist der Aufstieg perfekt. Die Nachricht kam bei den Vereinskollegen während des Sommerfestes an und löste natürlich einen riesigen Beifall aus.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 19. Juni 2016 um 20:00

Sommerfest

Das diesjährige Sommerfest unter dem Motto "Bei Firmen zu Hause" hatte Thomas Stein vom Autohaus ASC  Dessau organisiert. Wenn auch der Regen das Nachmittagsprogramm der Kinder etwas durcheinander brachte, tat dies der guten Stimmung aller Teilnehmer keinen Abbruch. Der Nachwuchs, von den jüngsten Mädchen bis hin zu den Turnierpaaren, zeigte sein Repertoire. Die Eltern und Gäste sparten nicht mit Beifall. Gute Laune war auch beim Zusammensein der Erwachsenen am Abend angesagt. Anfangs plauderten alle in fröhlicher Runde bei einem guten Steak und mitgebrachten Salaten. Als der Abend jedoch etwas kühler wurde, schwangen die meisten das Tanzbein bis tief in die Nacht. Der einhellige Tenor: "Es war etwas Besonderes und hat viel Spaß gemacht." Für einen so tollen Abend geht das Dankeschön an Thomas und seine Mitarbeiter.


 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL