Home
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 19. Juni 2016 um 20:00

Sommerfest

Das diesjährige Sommerfest unter dem Motto "Bei Firmen zu Hause" hatte Thomas Stein vom Autohaus ASC  Dessau organisiert. Wenn auch der Regen das Nachmittagsprogramm der Kinder etwas durcheinander brachte, tat dies der guten Stimmung aller Teilnehmer keinen Abbruch. Der Nachwuchs, von den jüngsten Mädchen bis hin zu den Turnierpaaren, zeigte sein Repertoire. Die Eltern und Gäste sparten nicht mit Beifall. Gute Laune war auch beim Zusammensein der Erwachsenen am Abend angesagt. Anfangs plauderten alle in fröhlicher Runde bei einem guten Steak und mitgebrachten Salaten. Als der Abend jedoch etwas kühler wurde, schwangen die meisten das Tanzbein bis tief in die Nacht. Der einhellige Tenor: "Es war etwas Besonderes und hat viel Spaß gemacht." Für einen so tollen Abend geht das Dankeschön an Thomas und seine Mitarbeiter.


 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 12. Juni 2016 um 21:00

Summer Dance / Hannoversche Tanztage 2016

Während des größten Kinder- und Jugendtanzwochenendes, des Summer Dance Festivals in Berlin, starteten am vergangenen Wochenende auch drei Kinder-Turniertanzpaare des Dessauer TSC. Lukas Gerber / Michelle Poniedzialek, Tim Nauendorf /Alissa Hancke und Yannick Pochner / Thorina Neuendorf gaben ihr Debüt bei diesem international besetzten Wettbewerb. Wie schon einige Wochen zuvor ihre Trainingskameraden Robert Gründel und Klara Reimann bekamen es alle mit starken Gegnern zu tun. Sowohl in den Standard- als auch in den lateinamerikanischen Tänzen konnten die Dessauer zunächst nur in den Vorrunden der jeweiligen Turniere ihr Können zeigen. Beeindruckend war für die jungen Sportler aus Dessau vor allem die tolle Atmosphäre in der Berliner Max-Schmeling-Halle, welche eigens für diesen Zweck zu vier Tanzflächen umgestaltet worden war.

Für das Seniorenpaar Michael und Marion Puttkammer brachten die Starts bei den Hannoverschen Tanztagen den als möglich eingeschätzten Aufstieg in die A-Klasse. Sowohl am Sonnabend, wenn auch sehr knapp, als auch am Sonntag erreichten beide im Turnier der Senioren III B Standard den 2. Platz. Die dabei erzielten Punkte reichten aus, so dass der Turnierleiter den nächsten Start in der höheren Klasse ankündigen konnte.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 05. Juni 2016 um 16:00

23. Sparkassen-Lipsiade

Die jungen Tänzer des TSC Dessau nutzten am vergangenen Wochenende die Startmöglichkeiten bei der vom TSC Leipzig veranstalteten „Lipsiade“, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Trotz schwül-warmer Luft und lang auseinandergezogenen Startzeiten absolvierten Paare und Trainer den Tag mit sehr guten und wichtigen Ergebnissen.

Die „Ältesten“ unter den jungen, Dietfried Kovacs und Anne Gramkow, setzten mit ihrem Sieg in der Hauptgruppe D Standard den ersten Höhepunkt. Lukas Gerber / Michelle Poniedzialek tanzten sich in der Junioren ID Standard auf den zweiten Platz, in Latein wurden es der dritte Platz unter sechs startenden Paaren in der Jun ID und der zweite Platz in der Jun IID. In der Altersklasse Kinder D schafften es Tim Nauendorf und Alissa Hancke auf den 4. Platz, wobei einzelne Wertungsrichter die beiden bereits auf Platz zwei sahen. Robert Gründel und Klara Reimann erreichten den 4. Platz in der Junioren IID. In der Einzelwertung bekamen sie für ihren Jive sogar von den Wertungsrichtern den 3. Platz zuerkannt. Yannick Pochner konnte mit seiner Partnerin Thorina Neuendorf nicht starten, da diese mit ihren Eltern mehrere Stunden auf der Autobahn im Stau festsaß.

Marten Weber und Shirin Franke krönten ihre Starts in der Jugend und in der Hauptgruppe C Latein jeweils mit dem Sieg.


 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Montag, 30. Mai 2016 um 18:00

Kinder- und Jugendtag in Zerbst

Alle Kindergruppen waren am 28. Mai 2016 Teilnehmer des Kinder- und Jugendtages in der Historischen Stadthalle in Zerbst. Unter Leitung der beiden Trainerinnen Jenny und Kristin zeigten die Kinder den aktuellen Stand ihrer kleinen Choreographien, denn sie bereiten sich derzeit intensiv auf ihren Auftritt beim Sommerfest des Clubs am 18. Juni 2016 vor.



 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 29. Mai 2016 um 18:00

Berlin, das x-te…

Der lange Kampf um Aufstiegspunkte wollte für Jürgen und Christine Katzfuß vom TSC Dessau noch nicht enden. Nach ihrem Erfolg vom Pfingstwochende fehlten den beiden nur noch 4 Punkte zum Aufstieg von der D-Klasse in die C-Klasse der Senioren III. Deshalb waren die Startmeldungen unverzüglich für das vergangene Wochenende erfolgt. Am Sonnabend gab es das erste Turnier der Standardtänzer beim Berliner Askania-TSC. Unter Konkurrenten belegte das Paar Katzfuß den 4. Platz, das heißt ein Paar „überholt“ gleich ein Punkt. Unverdrossen fuhren beide zum nächsten Start am Sonntag nach Coswig bei Dresden. Dort waren es nur noch drei Starter. Beide erreichten zwar den 3. Platz und standen auf dem Podest, jedoch: es wurde nicht mal ein Aufstiegspunkt. Jürgen und Christine nehmen das Ergebnis gelassen. Sie werden sich erst einmal eine Sommerpause gönnen, bevor sie wieder in das Turniergeschehen einsteigen. Die mit fiebernden Vereinskollegen müssen sich nun noch gedulden, bevor sie die legendären handgemachten Bouletten von Christine als Aufstiegsrunde genießen können!

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Montag, 16. Mai 2016 um 20:00

Punkte, Punkte, Punkte und Platzierungen

Die Senioren des TSC nutzten das Pfingstprogramm mit den Turnierangeboten im Harz für ein sportlich anspruchsvolles Wochenende. So starteten Jürgen und Christine Katzfuß gleich dreimal, denn für die beiden war das mögliche „Punktesammeln“ das wichtigste Ziel. So starteten sie in ihrer Startklasse Senioren IIID Standard beim 44. Rathauspokal in Wernigerode am Sonnabend und belegten den 3. Platz von 12 Paaren. An den folgenden Tagen nutzten sie in Braunlage das 68. Oberharzer Tanzsportseminar und landeten auf dem 7. und noch einmal auf dem 3. Platz unter 15 bzw. 9 Konkurrenten. Da den beiden nur noch ganz wenige Punkte für den Aufstieg in die C-Klasse fehlen, planen sie bereits in zwei Wochen die nächsten Starts, um ihr Konto aufzufüllen. Alle Turniersportler drücken kräftig die Daumen, dass dieses Ziel in Erfüllung geht.

Ebenfalls mit wichtigen Punkten und einer Platzierung konnten Hartmut und Jutta Gutschke ihre Starts in der Klasse Senioren IIIC versehen. In Wernigerode sahen die Wertungsrichter die beiden auf dem 3. Platz unter 12 Paaren, die Kollegen in Braunlage werteten sie auf Platz 7 unter 24 Duos.

Michael und Marion Puttkammer ertanzten sich in Wernigerode in der Senioren IIIB den 2. Platz unter 10 Paaren.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 08. Mai 2016 um 18:00

Hessen tanzt 2016

Als Robert Gründel und Klara Reimann vom TSC Dessau am 06.Mai 2016 zum ersten Mal die Eissporthalle in Frankfurt/Main betraten, ging es ihnen wie vielen anderen Tanzsportlern – sie waren überwältigt von der Atmosphäre dieser Halle: natürlich mit Tanzmusik in den Ohren, die riesige Eisfläche – ein Parkett, welche in acht Turnierflächen aufgeteilt waren und ein Gewimmel von Turnierpaaren unterschiedlichster Klassen und Altersgruppen. Dabei mussten die beiden jüngsten Dessauer, welche für das diesjährige „Hessen tanzt“ eine Startmeldung abgegeben hatten, am selben Tag ihr Können gleich noch zweimal unter Beweis stellen. Sich unter den vielen Regularien zurechtzufinden, bedeutete auch für Klaras Oma, welche die beiden begleitete, Neuland. Startgebühr bezahlen, einchecken, Startnummer holen, Umkleiden für die Kinder finden, rechtzeitig beide zur richtigen Turnierfläche begleiten und mit fiebern, das sind in diesen Momenten bei der größten Amateursportveranstaltung der Turniertänzer die wichtigsten Aufgaben. Trainer Ingo Berger und Sportwartin Birgit Schulnies begleiteten selbstverständlich alle Schützlinge bei ihren Wettbewerben. Auch wenn es diesmal sowohl in den Standardtänzen als auch in den lateinamerikanischen Tänzen für die Neulinge nicht über die Vorrunde hinaus gereicht hat, so haben sie sich doch erstmals in einem wirklich großen Wettkampf der Konkurrenz aus der ganzen Bundesrepublik gestellt. „Es ist wichtig, dass die jungen Paare nicht nur bei regionalen Wettkämpfen starten, bei denen sie gute Ergebnisse erringen können. Sie müssen frühzeitig lernen, wie leistungsstark die Konkurrenten insgesamt sind. Ich hätte mir gewünscht, dass noch mehr der jungen Dessauer diese Erfahrung gesammelt hätten. Robert und Klara haben den anderen einen entscheidenden Schritt voraus getan.“ meinte Ingo Berger. Doch für den Trainer hieß es danach, sofort zu anderen startenden Paaren zu eilen, denn gleichzeitig standen Hartmut und Jutta Gutschke in der Senioren III C sowie Ingbert und Viola Bayer, Reinhard und Sabine Lumnitzer und Michael und Marion Puttkammer in der Senioren III B auf den verschiedenen Flächen. Für alle hat sich die Anreise nach Frankfurt gelohnt, denn auf Grund der großen Startfelder sammelten die Paare mit ihren Ergebnissen wertvolle Aufstiegspunkte: Hartmut und Jutta Gutschke wurden 10. von 26 Paaren. Reinhard und Sabine Lumnitzer sowie Michael und Marion Puttkammer tanzten sich über die Vor- und zwei Zwischenrunden bis in das Finale und belegten den 5. und 6. Platz von 28 Startern. Auch Ingbert und Viola Bayer holten sich mit dem 13. Platz noch 15 von maximal 20 möglichen Punkten.

Der Sonnabend gehörte dem Paar Paul Schwarze / Cindy Rudolph in der Startklasse Hauptgruppe A in den Standardtänzen. Beide hatten die größte Konkurrenz zu überwinden, denn mit 55 Paaren am Start gehörte das Feld zu den größten. Der Trainer hatte für Paul und Cindy das Semifinale als möglich definiert, dass die zwei diese Leistung aber auch zeigen konnten, freute ihn umso mehr. Mit dem 11. Platz ist ihnen wieder einmal trotz der wenigen möglichen Trainingsstunden eine super Platzierung gelungen. Und da sie am Sonntag noch einmal eine Startmöglichkeit hatten, wiederholten beide den Erfolg mit dem 10. Platz.

Ebenfalls am letzten Tag starteten auch Dietfried Kovacs und Anne Gramkow in der Hauptgruppe D Standard. Auch diese beiden waren das erste Mal dabei. Mit 52 Konkurrenten war das Feld der 18- bis 35-jährigen ähnlich stark aufgestellt. Immerhin schafften es beide bis auf den 34 Platz, so dass nun 14 zusätzliche Aufstiegspunkteauf ihrem Punktekonto stehen.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Dienstag, 03. Mai 2016 um 15:00

10. Mühlenpokalturnier Gifhorn

Jürgen und Christine Katzfuß nutzten am 30. April 2016 die Gelegenheit zum Start beim 10. Mühlenpokalturnier der TSA i.d. SV Gifhorn 1912 e.V. in der Startklasse Senioren III D Standard. Und - das Ergebnis kann sich sehen lassen: Platz 3 in der Gesamtwertung. Ein herzlicher Glückwunsch geht vom Präsidium an die beiden!

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL